Webradio und Livestream

Spezialtipp

ARD Radiofestival 2021

Bild: Radio Bremen - Esther Willbrandt

Donnerstag, 23:03 Uhr Bremen Zwei

Lesung

ARD Radiofestival 2021

"Trennungsroman" von Anna Brüggemann. "ARD Radiofestival 2021". Das ARD Radiofestival 2021 unter der Federführung des WDR bietet bundesweit vom 26. Juni bis 17. September täglich ab 20.00 Uhr allerbeste Sommer-Radio-Unterhaltung aus neun ARD- Kulturprogrammen und ganz Europa. Hier: Sprecher Torben Kessler.

Tagestipp

Heute, 22:00 Uhr NDR Blue

Nachtclub NDR Blue in Concert

Heute mit Anna Ternheim (1/2) Die schwedische Sängerin und Musikerin wird oft in die Singer-Songwriter-Schublade gesteckt, dabei bringt sie in ihrer Musik auch Jazz, Folk und Blues unter. Insgesamt ist das also handgemachte Indie-Musik, belohnt wurde sie dafür auch schon mit dem schwedischen Grammy. Seit einigen Jahren lebt Ternheim in Manhattan, und bei Europas größtem Clubfestival war sie auch schon zu Gast: Wir haben für Euch den Mitschnitt des Konzerts von Anna Ternheim beim Reeperbahn Festival 2019.

Konzerttipp

Heute, 19:30 Uhr Ö1

Alte Musik - neu interpretiert

präsentiert von Patrizia Jilg. Francesco Durante: "Requiem in c-Moll". Chor und Solistinnen Solisten des Coro della Radiotelevisione svizzera, I Barocchisti, Leitung: Diego Fasolis. (Aufgenommen am 28. August 2021 in der Hofkirche in Innsbruck im Rahmen der "Innsbrucker Festwochen").

Hörspieltipp

Heute, 21:00 Uhr NDR 90,3

Plattdeutsches Hörspiel

Seker is seker - Folge 9: Fridolin Von Hugo Rendler Niederdeutsch von Hartmut Cyriacks und Peter Nissen Sandra Keck: Jackie Theeßen, Versicherungsvertreterin Konstantin Graudus: Lorenz Jungblut, Büroleiter Till Huster: Onkel Finn Beate Kiupel: Meike, Nachbarin Frank Jordan: Prof. Dr. Heer, Quantenphysiker Musik: Verena Guido Regie: Ilka Bartels RB/NDR 2021 Die temperamentvolle und umtriebige Jackie Theeßen liebt ihren Beruf bei der NordicSecur. Das spüren auch ihre Kunden in der Stadt und dem Umland, die sich bei "ihrer" Versicherungsvertreterin gut aufgehoben fühlen. Mit ihrer zuversichtlichen Einstellung getreu dem Motto "Was nicht passt, wird passend gemacht" gewinnt sie schnell das Vertrauen ihrer Klientel, die unterschiedlicher nicht sein könnte und die die warmherzige Jackie manchmal vor beinahe unlösbare Aufgaben stellt. Jackies Onkel Finn ist davon überzeugt, dass sein verschwundener Hahn Fridolin im Kochtopf des Quantenphysikers Prof. Dr. Heer gelandet ist. Eigentlich macht Nachbar Heer auf Jackie einen verständigen Eindruck, zumal er versucht, komplizierte Dinge mit einfachen Worten zu erklären. Doch: Wenn sich im subatomaren Bereich alles etwas anders verhält, als man es gewohnt ist und man bei kleinsten Teilchen nie sagen kann, wo sie sich gerade aufhalten, gilt das dann auch für Federvieh? Der Autor Hugo Rendler (geboren 1957) absolvierte vor seinem Studium der Mathematik und Philosophie eine Ausbildung als Krankenpfleger. Seit fast 20 Jahren schreibt er überwiegend für den Funk und fürs Theater. Der überzeugte Hutträger lebt als freier Autor in Ihringen am Kaiserstuhl, ist verheiratet und Vater zweier Kinder. 21:00 - 21:05 Uhr NDR 90,3 Nachrichten für Hamburg

Featuretipp

Heute, 19:00 Uhr Radio Blau

Aktuell

Das wochentägliche Magazin am Abend, heute Abend geht es erneut um das Thema Hartz IV, denn Hartz IV spielt im aktuellen Wahlkampf kaum eine Rolle - Doch im Leben von Millionen Menschen sehr wohl. Das Feature "Wie wir leben, da guckt keiner hin" ist ein Feature aus der Podcastreihe vom Freien Radio Kassel, die sich intensiv und schonungslos mit dem Thema Hartz 4 auseinander setzen und sich auch trauen einen kritischen Blick hinter die Kulissen der Politik zu wagen.Wir hören heute also , inanbetracht der anstehenden Wahlen, den 2. Teil aus der Podcastreihe "Wie wir leben, da guckt keiner hin" - Hartz IV und die Parteien.

Podcast

NDR Info

Süße Woche Tag 3 - Marzipan

Moderatorin Soraya muss die Nerven behalten: Eine Audiobotschaft von "Marzipanpiraten" trifft beim NDR ein. Bestimmt ist alles ganz harmlos. Oder?

Hören

Hörspiel-Download

Deutschlandfunk Kultur

Das große Heft

Zu Kriegszeiten werden zwei zehnjährige Brüder von ihrer Mutter zur Großmutter aufs Land gebracht. Armut und Brutalität ausgesetzt sind sie nun auf sich selbst gestellt. Die Schulen sind geschlossen, und die Großmutter behandelt sie schlechter als ihre Tiere. Die Brüder trainieren physische und psychische Unempfindlichkeit und bringen sich allmählich das Alphabet des Überlebens bei. Sie folgen eigenen Moralvorstellungen: Sie helfen, wo die Not noch größer ist, sie rächen Ungerechtigkeit, leisten Sterbehilfe. Im großen Heft schreiben sie ihre Beobachtungen und Erkenntnisse in einfachen Sätzen auf und schützen sich mit der Kraft einer sachlichen Sprache vor dem Zynismus des Elends.

Hören